Strickkörbe aus Textilgarn – immer wieder neu

Anthrazitgrauer Strickkorb ca. 40 x 37 cm aus Original Textilos
Anthrazitgrauer Strickkorb ca. 40 x 40 cm aus Original Textilos

Dies ist einer der größten Strickkörbe, die ich bisher hergestellt habe. Materialverbrauch dafür: gut 4 Kilogramm Original Textilo Stripes. Je nach dem, wie man ihn in Form zieht, ist er knapp 40 cm hoch und hat auch einen ungefähren Durchmesser von 40 cm (auch wenn hohe Strickkörbe durch ihre „Glockenform“ immer eher höher wirken als breit). Eigentlich war der Korb etwas kleiner geplant. Ich habe mich da doch sehr verschätzt. Der eigentliche Musterkorb, den ich „reproduzieren“ wollte, war einer meiner größen NewLine-Körbe,  wie ich ihn auch im Anleitungsheft 3 beschreibe. Ich musste aber feststellen, dass ich bei Original Textilos doch wesentlich weniger Maschen aufnehmen musste als für den NewLine-Musterkorb (obwohl die grauen Textilos eigentlich gar nicht so sehr dick waren). Aber Original Textilos ziehen sich bei und nach der Verarbeitung nicht mehr zusammen (sie laufen schlicht und einfach nicht ein). Und trotz der fünf Maschen, die ich weniger aufgenommen habe, wurde der Korb deutlich größer. Aber das unterstreicht mal wieder meine Aussage:

Jeder Textilo-Korb ist ein Unikat.

Identische Reproduktionen sind nur sehr schwer möglich – besonders bei großen Körben und wenn man ein anderes Material verwendet.

Weil ich von diesem Mega-Strickkorb so begeistert war, hab ich gleich noch ein kleineres Pendant dazu gestrickt…wenn man schon mal dabei ist:

XXL-Strickkörbe GrauDer Kleinere wiegt etwas über 2000 g.

Strickkörbe Grau
Strickkörbe Grau

Ich liebe Anthrazit! Überhaupt eigentlich alle Grautöne. Mag sein, dass mancher das langweilig findet – ich finde es edel …und dazu noch unempfindlich, weshalb diese Farbe sich auch für einen passenden Strickteppich angeboten hat.

Wobei ich aber auch „Weiß“ absolut toll finde, womit ich auch schon bei den nächsten Strickkörben bin, die ich in den vergangenen Wochen im Kundenauftrag angefertigt habe. Beide Farben, Weiß und Anthrazit, waren Kundenwünsche, die ich aber besonders gern erfüllt habe, weil mir Stricken generell viel mehr Spaß macht, wenn mir selbst die Farbe auch so gut gefällt 🙂

Deshalb möchte ich die neuesten Stickkörbe hier vorstellen (nicht dass noch jemand auf die Idee kommt, wir würden faulenzen).

Weiße Strickkörbe
Weiße Strickkörbe

Auch diese Körbe sind angelehnt an ein früheres Projekt: das „Frühstücks-Korb-Set“, das ich vor längerer Zeit auch schon mal hier im Blog gezeigt hatte. Diese hier sollten nur etwas größer werden. Und diesmal hat das mit meiner Maschen- und Materialmengen-Kalkulation auch prima geklappt. Aber es ist eben so: Bei kleineren Körben ist es viel einfacher, den Materialbedarf  ungefähr abzuschätzen. Je größer der Korb, desto größer auch die mögliche Abweichung vom ursprünglich angenommenen Verbrauch.

Bei Original Textilos ist es aber im Gegensatz zu anderen Textilgarnen meist möglich, die passende Farbe nachzubestellen

(auch wenn ich nicht immer alle Farben und Qualitäten am Lager habe – aber meistens klappt´s halt doch).

Stricken mit Textilgarn

Stricken ist das Thema ….

Hier mal wieder ein neuer Strickkorb aus NewLine-Schoko. Körbe Stricken wird so langsam zu meinem Hobby. Das Stricken von Körben dauert zwar ungleich länger als das Häkeln – aber egal – da muss man dann halt durch. Und ich finde, die Mühe lohnt sich allemal. Verbrauch für diesen Korb: Drei 500g-Bollen. Der Korb hat ungefähr einen Durchmesser von 30 cm und ist ca. 16 cm hoch, wobei man die Porportionen schon noch durch Zug in Breite oder Höhe beeinflussen kann. Trotzdem ist der Korb sehr formstabil 🙂
Der nächste ist schon in Arbeit

Strickkorb newLine 2

Textilgarn Korb in Neonpink aus NewLine

Die neuen NewLine-Textilgarne sind da!!!
Und passend dazu auch ein paar neue „Werkzeuge“

Die Farben sind schon im Shop, unter anderem knallige Neon-Töne (vielleicht lässt sich damit der Sommer anlocken) und Jeans-NewLines (sehen zwar aus wie Denim-Jeans, fühlen sich aber an – und lassen sich verarbeiten –  wie man es von NewLines kennt – also keine Angst).

Und hier meine ersten Erfahrungsberichte mit NewLine-Textilgarn…

und natürlich auch der erste NewLine-Textilgarn-Korb aus dem Hause grubaro-handmade: Beide Fotos zeigen übrigens denselben Korb – die Form hängt ganz davon ab, wie man ihn „in Form zieht“ – ist einfach Geschmackssache.

Als meine Tochter die neue Farbe „Neonpink“ sah, erhielt ich sofort den ersten Arbeitsauftrag.
Die Arbeit mit NewLine-Textilgarn ging schnell von der Hand – auch wenn die Farbe zunächst etwas „blendete“…..,
so fand ich das Ergebnis aber überraschend gut .
Dieser Korb „knallt“ und passt perfekt ins Jugendzimmer.

 

Die Fotos hab ich noch schnell machen können,
bevor der Korb bis oben hin vollgepackt wurde…..mit allerhand Schmink und Frisierutensilien….
Die enorme Dehnbarkeit von NewLines kommt da gerade recht……

 

Während die Elastizität von NewLine-Garn beim Häkeln überhaupt kein Problem ist – eher im Gegenteil, musste ich beim Stricken deutlich feststellen, dass es sich schon etwas anders verarbeiten lässt, als ich es von unseren Original-Textilo-Stripes gewöhnt bin.
Die NewLines sind einfach „stretchiger“, was dazu führt, dass die Maschen sich beim Stricken irgendwie an der Nadel „festklammern“, selbst wenn man, wie ich, recht locker strickt. Das kannte ich von unseren Original Textilos so nicht.

Bisher war ich immer ein Fan von Rundstricknadeln. Für NewLines haben sich die Rundstricknadeln aber als nicht ganz so praktisch erwiesen, da die Maschen immer irgendwie am Übergang von der Nadel zum Rundschlauch „hängen bleiben“ – und man muss sie extra darüber schieben. Das stört den Ablauf irgendwie.
Deshalb bin ich beim Stricken von NewLines nun auf „normale“ Nadeln umgestiegen.
Anfangs war ich da etwas skeptisch, aber nach den ersten drei Reihen hatte ich mich an die extra-langen Nadeln gewöhnt und muss nun sagen, dass sich NewLines damit wirklich besser stricken lassen. Für Original-Textilo-Stripes werde ich allerdings weiterhin Rundstricknadeln verwenden.

Das Foto zeigt meine erste Arbeit mit NewLine „Jeans-blau“ und 10 mm-Stricknadeln.
Mal sehen, was es wird – ich bin mir da noch nicht ganz sicher…..

 

Gehäkelter Sitzhocker oder Hundekorb aus Textilos

Ein gehäkelter Sitzhocker aus Textilos

Hier das neueste Werk aus unserer „Handarbeitsstube“ 😉

gehäkelter Pouf aus Textilgarn
gehäkelter Pouf aus Textilgarn

Dieser gehäkelte Sitzpouf ist eigentlich nur eine Husse aus Textilo-Garn, die man über einen ganz normalen Sitzhocker stülpt. Schnell gemacht….und überaus praktisch…..das fand auch unser Hund, der die Husse schnell zweckentfremdete, als ich sie noch einmal – zwecks Nacharbeit – „falsch herum“ hingelegt hatte:

 

Also: auch als Hundekörbchen sind Textilos wunderbar geeignet 🙂

Hundekorb aus Textios
Hundekorb aus Textilo Stripes

Übrigens: Die Anleitung für dieses Textilo-Sitzpouf/ Hundekorb habe ich ausführlich in unserem neuen Anleitungsheft beschrieben (ist derzeit im Druck und wird sofort in den Glas-In-Shop eingestellt, sobald ich es hier habe).

Die Anleitung finden Sie hier

 

Brötchenkorb aus Textilgarn und Lichterkette als Deko

Brötchenkorb „Schiffchen“

Eine hübsches Dekobeispiel für die Kombination von bunten Natural Balls

oder auch Cottonball  (als Komplettset inkl. einer Lichterkette oder zum selber zusammenstellen) mit farblich abgestimmten Textilo-Häkelkörben.

Brötchenkorb aus Textilgarn
Brötchenkorb aus Textilgarn

Diese „Textilo-Schiffchen“ kann man aber genauso gut auch als Brötchenkörbe verwenden.

Textilos sind nach Öko-Tex-Standard 100 hergestellt und außerdem ohne Probleme waschbar (einfach in der Waschmaschine – danach wieder in Form ziehen….und trocknen lassen (das dauert natürlich ein Weilchen, aber bis zum nächsten Sonntagsfrühstück ist das doch machbar, oder  😉

Im übrigen kann man auch Textilo NewLines oder Textilo Creativo verwenden. Ausserdem finden Sie unsere Anleitungen zum stricken und häkeln in unseren neuen Anleitungsheften.