Gestricktes Badutensilo aus NewLine

Gestricktes Badutensilo

aus NewLine-Textilgarn – ganz in weiß. Dieser Korb ist schon ewig im Einsatz und hat die Waschmaschine schon öfter von innen gesehen…Die Erfahrung zeigt: Man kann sich ruhig trauen, auch für Gebrauchsgegenstände aus NewLine Textilgarn die Farbe „NewLine Textilgarn Weiß“ zu wählen. Textilgarn ist pflegeleicht!?

Gestricktes Badutensilo
Gestricktes Badutensilo aus NewLine-Textilgarn

Textilgarn Korb in Neonpink aus NewLine

Die neuen NewLine-Textilgarne sind da!!!
Und passend dazu auch ein paar neue „Werkzeuge“

Die Farben sind schon im Shop, unter anderem knallige Neon-Töne (vielleicht lässt sich damit der Sommer anlocken) und Jeans-NewLines (sehen zwar aus wie Denim-Jeans, fühlen sich aber an – und lassen sich verarbeiten –  wie man es von NewLines kennt – also keine Angst).

Und hier meine ersten Erfahrungsberichte mit NewLine-Textilgarn…

und natürlich auch der erste NewLine-Textilgarn-Korb aus dem Hause grubaro-handmade: Beide Fotos zeigen übrigens denselben Korb – die Form hängt ganz davon ab, wie man ihn „in Form zieht“ – ist einfach Geschmackssache.

Als meine Tochter die neue Farbe „Neonpink“ sah, erhielt ich sofort den ersten Arbeitsauftrag.
Die Arbeit mit NewLine-Textilgarn ging schnell von der Hand – auch wenn die Farbe zunächst etwas „blendete“…..,
so fand ich das Ergebnis aber überraschend gut .
Dieser Korb „knallt“ und passt perfekt ins Jugendzimmer.

 

Die Fotos hab ich noch schnell machen können,
bevor der Korb bis oben hin vollgepackt wurde…..mit allerhand Schmink und Frisierutensilien….
Die enorme Dehnbarkeit von NewLines kommt da gerade recht……

 

Während die Elastizität von NewLine-Garn beim Häkeln überhaupt kein Problem ist – eher im Gegenteil, musste ich beim Stricken deutlich feststellen, dass es sich schon etwas anders verarbeiten lässt, als ich es von unseren Original-Textilo-Stripes gewöhnt bin.
Die NewLines sind einfach „stretchiger“, was dazu führt, dass die Maschen sich beim Stricken irgendwie an der Nadel „festklammern“, selbst wenn man, wie ich, recht locker strickt. Das kannte ich von unseren Original Textilos so nicht.

Bisher war ich immer ein Fan von Rundstricknadeln. Für NewLines haben sich die Rundstricknadeln aber als nicht ganz so praktisch erwiesen, da die Maschen immer irgendwie am Übergang von der Nadel zum Rundschlauch „hängen bleiben“ – und man muss sie extra darüber schieben. Das stört den Ablauf irgendwie.
Deshalb bin ich beim Stricken von NewLines nun auf „normale“ Nadeln umgestiegen.
Anfangs war ich da etwas skeptisch, aber nach den ersten drei Reihen hatte ich mich an die extra-langen Nadeln gewöhnt und muss nun sagen, dass sich NewLines damit wirklich besser stricken lassen. Für Original-Textilo-Stripes werde ich allerdings weiterhin Rundstricknadeln verwenden.

Das Foto zeigt meine erste Arbeit mit NewLine „Jeans-blau“ und 10 mm-Stricknadeln.
Mal sehen, was es wird – ich bin mir da noch nicht ganz sicher…..